Womit beginnt der Frieden

und

Die Kitawahlen

 

Wir leben in Frieden. Dies ist ein Privileg, denn vielerorts auf der Welt erleben Kinder Krieg oder haben ihn erlebt. Seit der Generation der Großeltern der Kinder, sofern alle Generationen in Deutschland aufgewachsen sind, leben wir hier in Frieden. Das ist ein kostbares, wertvolles Gut, an dem wir stetig festhalten sollten. Was ist also Frieden? Und wann beginnt Frieden? Die Antwort:

Der Friede beginnt mit einem ehrlichen Lächeln zwischen zwei Menschen.

 

In den Tagen des Projektes sind in Deutschland Wahlen. Überall begegnen den Kindern Wahlplakate. Ihnen unbekannte Gesichter und Worte, die sie natürlich noch nicht lesen können, hängen an nahezu jedem Laternenpfahl. Grund genug für uns, dieses Thema aufzugreifen.

Eines Tages entdecken auch die Kinder in der Kita viele bunte Plakate, auf denen immer wieder drei Figuren abgebildet sind. Die Erzieherinnen ermuntern die Kinder sich die Plakate anzuschauen und sich zu überlegen, was sie gut finden und was nicht.

Nachdem wir viel über Demokratie geredet und erklärt haben, warum Wahlen wichtig sind und wie sie funktionieren, besuchen uns Igel, Huhn und Biene zur Fragerunde. Die Kinder haben durch die Plakate viele Fragen. Erstaunt stellen die Erzieher fest, dass die anfängliche Begeisterung für das "Gummibärchenplakat" komplett ins Gegenteil umgeschlagen ist - selbst Bestechungsversuche des Kandidaten schlagen fehl.

Am Wahltag sind alle sehr aufgeregt. In langer Schlange stehen die Kinder mit ihren Wahlberechtigungskarten am Wahlbüro an. Jedes erhält einen Wahlzettel und geht allein in die Wahlkabine und anschließend zur Wahlurne.

Ausgezählt wird im Anschluß zusammen. Das Huhn hat klar gewonnen, die Biene liegt in geringem Abstand dahinter. Der Igel erhält eine Stimme und sofort regt sich Unmut - und dennoch (eine gute Gelegenheit noch einmal Demokratie zu erklären)...genau darum sind die Wahlen geheim.


 

Eine alte Telefonzelle haben wir zur Kinderbücherbox umgebaut.

 

Diese Kinderbücherbox ist ein ganz bewusster Beitrag zum SDG 4 und für Jedermann zugänglich. Hier könnt ihr Kinderbücher ausleihen, tauschen oder auch gern behalten. Bitte geht umsichtig mit diesem Angebot um, so dass viele Kinder es nutzen können. Einige Bücher werden wir auch immer wieder per Post zu unseren Freunden nach Afrika schicken.

 

„So lasst uns denn den Kampf aufnehmen gegen Analphabetismus, Armut und Terror und dazu unsere Bücher und Stifte in die Hand nehmen. Sie sind unsere wirksamsten Waffen. Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift und ein Buch können die Welt verändern. Bildung ist die einzige Lösung. Bildung steht am Anfang von allem.“

 

Malala Yousafzai, Kinderrechtsaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin

Eröffnung mit Pfarrer Frank Hoffmann, Probst der kath. Kirche Vorpommern und Stefan Weigler, Bürgermeister von Wolgast

(Foto: Tom Schröter)


 

 

Was sind die SDGs?

Wieviele SDGs gibt es? 

Was bedeuten die Zeichen? 

Diese und andere Fragen beantworten wir in der großen Runde. 


Das Friedenstheater aus Mexiko besucht uns. Heike Kammer spielt für die Kinder

"Die Karotte der Freunschaft"

- eine Geschichte über Einsamkeit und Freundschaft und achtsamen Umgang mit "Mutter Erde".

 

Zur Person:        Heike Kammer

Heike Kammer, Menschenrechtspreisträgerin der Stadt Weimar 1999, setzt sich seit 1980 sehr intensiv dafür ein, dass Menschenrechte gewahrt werden.

 

 

Anschließend basteln die Kinder Handpuppen aus alten Socken

- nachhaltiges Basteln und Upcycling.

Diese Veranstaltung wurde gefördert durch Engagement Global.


 

Was sind die SDGs?

Wieviele gibt es?

Was bedeuten sie?