Medienbildung ist zu einem wesentlichen Bestandteil der Allgemeinbildung geworden und gehört somit fest zu unserer pädagogischen Arbeit. Die Kinder sollen zu medienkompetenten und verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen. So ist Medienbildung in unserem Kindergarten eine Querschnittsaufgabe und kommt in allen Bereichen zur Anwendung. Dabei lernen die Kinder alte und neue Medien kennen und nutzen.

 

Bei uns erwerben die Kinder ein Verständnis der „alten“ und „neuen“ Medien und lernen die verschiedenen Mediensysteme kennen. Wir unterstützen sie, Medien und Medienbotschaften kritisch zu reflektieren. Die Kinder erwerben und erweitern ihre medienbezogenen Fähigkeiten z.B. technische Fähigkeiten, Nutzung von u.a. von Kreativ-, Konstruktions- und Lern-Apps und -software. Wir unterstützen sie, Medienerlebnisse emotional und verbal zu verarbeiten. Dabei spielt das Hinterfragen und Prüfen von Informationen und Angeboten in den Medien eine tragende Rolle. So suchen wir beispielsweise mit den Kindern gezielt nach Informationen im Internet, drehen selbst kleine Trickfilme oder probieren Filmtricks aus.

 

Hierfür nutzen wir verschiedene Möglichkeiten z.B. Greenscreen oder Stopmotion.

 

Unsere Einrichtung verfügt über eine breite Auswahl an alte Medien z.B. Bücher, Zeitschriften und CD-Player.

 

Auch an neuen Medien steht den Kindern und Mitarbeitern eine Vielzahl an Geräten zur Verfügung z.B. Laptop, Tablet, digitale Sofortbildkamera, Beamer und Greenscreen, die eine umfangreiche medienpädagogische Arbeit ermöglicht.

 

Der Kindergarten selbst präsentiert sich auf diesen Medienkanälen und stellt Informationen auf der eigenen Website und dem Instagramaccount zur Verfügung.