Zweimal im Monat gibt es ein internationales Gericht. Die Kinder erhalten dadurch einen Einblick in die Vielfalt und Verschiedenheit der Gerichte und Geschmäcker auf unserer Welt.


Rezepte der Gerichte, die den Kindern ganz besonders gut schmecken, veröffentlichen wir hier:

 

 


Hamburger Kräuterfisch mit Curry

 

1kg                Fischfilet (Rotbarsch, Seelachs) gewaschen, trockengetupft

1 EL               Zitronensaft

                       Meersalz

1 Bund          Selleriekraut

1 Bund          glatte Petersilie

je 4 Stängel  Basilikum, Kerbel, Schnittlauch

4                    Salbeiblätter

3 Stängel      Estragon

1                    Gemüsezwiebel, fein gehackt

1 EL               Currypulver

 

300ml           Gemüsebrühe

1 Becher       Schmand

 

Fisch mit Zitrone beträufeln, salzen, 30 min abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen,

Backofen auf 220°C vorheizen,

Kräuter waschen,trockenschütteln, fein hacken,

Auflaufform fetten, 2/3 der Kräuter verteilen, Fisch darauf, restl. Kräuter auf Fisch, mit Olivenöl bestreichen, abdecken, 30 min im Backofen garen

Soße:

Zwiebel und Currypulver vermengen,

in Topf Butter erhitzen, Zwiebeln anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen, köcheln bis Zwiebeln weich sind,

Soße absieben, nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Schmand abschmecken,

mit Fisch servieren

 

dazu Reis oder Brot

 


Kichererbsenpüree mit Hackbällchen - aus Thailand

 

Zutaten:

400g Kichererbsen (Dose) abgetropft

150g Zwiebeln, fein gewürfelt

4 EL Öl

150g rote Linsen

1 TL Curry

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Paprikapulver

2 TL Kümmel

500ml Brühe

1 Brötchen vom Vortag, 10 min in lauwarmen Wasser einweichen

2 Schalotten, fein gewürfelt

1 Bd. Koriander, fein gehackt

2 EL Butter

500g Gehacktes

2 Eier

50g griechischer Joghurt

1 TL Mehl

1 Limette (Saft und Schale)

Salz

Pfeffer

 

Zwiebeln in 2 EL Öl anbraten, Linsen und Gewürze dazu, kurz mitdünsten, Brühe dazu, aufkochen, 15 min garen,

1 EL Butter zerlassen und Schalotten 2 min, dünsten, Koriander zugeben,

Hackbällchen aus Brötchen (ausgedrückt), Hack, Eier, Schalottenmischung, Saz und Pfeffer formen,

Joghurt und Mehl verrühren,

Kichererbsen in den Eintopf und 5 min kochen, Joghurtmix einrühren, aufkochen, pürieren, Limettensaft und -schale dazugeben, salten und pfeffern,

restl. Butter und Öl in Pfanne erhitzen, Hackbällchen braten, zum Eintopf geben und servieren

 


Kichererbsen - Gemüsetopf - ein afrikanischer Eintopf

 

ZUTATEN

 

4 EL Öl

4 Zwiebeln

2 fein gehackte Knoblauchzehen

1cm fein gehackter Ingwer

1/2 TL Kreuzkümmel

2 Nelken

1/4 TL frisch geriebenen Muskat

1/4 TL Pfeffer

200g fertig gekochte Kichererbsen

400ml Wasser

1 TL Kukuma

1 Zimtstange

2 Kardamomkörner

1/2 TL Salz

2 gewürfelte Möhren

1 kleine gewürfelte Zucchini

100g grüne TK Bohnen

 

Zwiebelwürfel, Knoblauch und Ingwer in Öl anbraten,

Kreuzkümmel, Nelken, Muskat und Pfeffer dazugeben, unter Rühren goldbraun dünsten, Kichererbsen und Wasser dazugeben, aufkochen,

Kurkuma, Zimtstange, Kardamom und Salz einrühren,

Möhren, Zucchini und Bohnen hinzufügen, 10 min köcheln,

bei Bedarf mit Wasser auffüllen


BOTCHE-BOTCHE - eine philippinische Süßspeise

 

ZUTATEN

 

400g Kitan-Mehl (Klebereismehl aus dem Asiashop)

200 g Kokosraspel

100 g Zucker

1 Päckchen (15 g) Backpulver

1 Päckchen (8 g) Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Tasse (ca. 250 ml) Wasser

3 – 4 EL Zucker

3 – 4 EL Sesamkörner

 

Kasserolle gefüllt mit Öl (ca. 5 cm)

 

 

Reismehl, Kokosraspel, Zucker, Backpulver, Vanillezucker,Salz gut vermischen, mit Wasser zu einem Teig verrühren, bis er Konsistenz von Knödeln erreicht.

 

Gut durchziehen lassen, am besten über Nacht im Kühlschrank!
 

Vor dem Backen nochmals durchrühren, evtl. mit etwas Wasser verdünnen, bis die Konsistenz eines formbaren Teiges erreicht ist. Zucker und Sesamkörner auf einem Teller vermischen, das Öl in der Kasserolle erhitzen, mit nassen Händen den Teig in etwa Pflaumengröße zu Knödeln formen, diese im Zucker – Sesamgemisch wälzen. Im Öl braten, bis die Knödel dunkelbraun sind, je brauner desto knuspriger!

 


PANSIT KANTON - ein philippinisches Nudelgericht

 

Zutaten

1 kg Hähnchenbrustfilet

250g Kantonnudeln (Asia Shop)

frisches Gemüse hier: Spitzkohl, Möhren, Zwiebeln

Sojasoße (Asiashop) Knoblauch,

Salz, Pfeffer

Öl zum Anbraten
 

Hähnchenfleisch waschen und in mundgerechte Stücke teilen, Gemüse putzen und klein schneiden, Kantonnudeln vorkochen. Fleisch in Öl anbraten, Gemüse in einer zweiten Pfanne anschmoren mit Sojasoße ablöschen, alles zusammen geben und köcheln lassen mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Nudeln unterheben

 


JAGDHERRENTOPF - eine deftige weißrussische Speise


PILAU - Reisgericht aus Südafrika

 

Zutaten:

400g Rindfleisch, in kleine Würfel geschnitten

3 EL   Öl

2         Möhren, in kleine Würfel geschnitten

1          Chilischote

3          Knoblauchzehen, fein zerkleinert

3          Korianderkörner

1 EL    Currypulver

1 EL    Kurkuma

1 L       Gemüsebrühe

200g  Reis

150g   frische Erbsen

 

Zubereitung:

Den Reis kochen.

Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Das Fleisch zugeben und anbraten. Möhren, Chili, Knoblauch, Koriander, Curry und Kurkuma zugeben, vermengen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Den Reis zugeben, aufkochen und dann 30 min bis 1 Stunde köcheln lassen.

Die Erbsen zugeben und weitere 10 min köcheln lassen. Zum Schluss den Reis zugeben.

 

 

Pilau ist ein beliebtes Gericht für Festmahle im großen Kreis. Bei uns im Kindergarten gehört es zu den seltenen Gerichten, die allen Kindern schmecken.

 


MULLIGATAWNY oder Hühnersuppe Viktoria - Eine Suppe aus Indien

 

Zutaten:

Reis

1        Hähnchen, etwa 1 kg

2        kleine Zwiebeln, zerkleinert

1        Karotte, in Scheiben geschnitten

1        Stange Sellerie, in Scheiben geschnitten

1 L    Hühnerbrühe

Salz

80g  Butter

1        Zwiebel, feingehackt

2        grüne Äpfel, in Scheiben

2 EL Mehl

1        Lobeerblatt

1 EL  Currypulver

1 EL  Koriander

1 EL  Kurkuma oder Safran

1/2 TL Peffer

3 EL  süße Sahne

 

 

Zubereitung:

Den Reis kochen.

Das Hähnchen ausnehmen, zerkleinern und in einen Topf legen. Zwiebeln, Karotten, Sellerie dazu geben, mit Hühnerbrühe aufgießen, salzen, aufkochen und bei mäßiger Hitze 1 Stunde kochen lassen. Die Brühe durch ein Sieb geben und entfetten.

 

In einem zweiten Topf die Butter erhitzen , Zwiebel und Äpfel dazu geben und 3 min braten. Das Mehl unterrühren, alle Gewürze gut vermischen, beigeben und mit der Brühe ablöschen. Zugedeckt 15 min kochen lassen. Hühnerfleisch und Sahne beifügen und weitere 5 min kochen.

 

Zusammen mit dem Reis servieren.

 

Wahlweise passt auch Fladenbrot dazu.